Zentrum für Orthopädische Chirurgie
Loretto-Krankenhaus
Mercystraße 6
79100 Freiburg im Breisgau
Tel: 0761 7084-146
Fax: 0761 7084-165
Orthopaedie@rkk-klinikum.de

Das Zentrum für Orthopädische Chirurgie am Loretto-Krankenhaus Freiburg

Für die hochqualitative Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparats hat sich das Loretto-Krankenhaus über die Jahrzehnte hinweg einen weit überregionalen Namen als orthopädische Klinik gemacht. Dabei baut die hohe Patientenzufriedenheit, die wir im Zentrum für Orthopädische Chirurgie heute genießen, gleichermaßen auf eine hoch differenzierten Diagnostik und einer individuellen Betreuung durch Spezialisten ihres jeweiligen Fachgebiets. Jeder Eingriff wird von einem erfahrenen Operateur durchgeführt, welcher immer für die bestmögliche Qualität der Operation sorgt. Modernste OP-Techniken, interdisziplinäre Zusammenarbeit und eine große operative Erfahrung führen zu einer hohen Patientenzufriedenheit. 

Ebenso wird diese gestärkt durch ein höchst vertrauensvolles Miteinander: Durch einen freundlichen, offenen Umgang in einer Sprache, die auch “Nichtmediziner“ verstehen, versuchen wir, unseren Patienten die Furcht vor dem Bevorstehenden zu nehmen. Diese Offenheit im Umgang gilt auch für Komplikationen, welche zum Glück sehr selten sind, jedoch immer wieder auftreten können. Wenn ein Vertrauensverhältnis zwischen Patient, Arzt und Pflege nicht zu Stande kommt oder durch irgendwelche Gründe gestört wird, sprechen wir das offen an und suchen gemeinsam nach einer Lösung. Wir verstehen uns als Ihr Partner - sprechen Sie uns entsprechend bitte auch bei Fragen, Sorgen oder Ängsten jederzeit direkt an!

Ganzheitliche Betrachtung Ihrer Erkrankung

Welches ist das beste Team für genau diesen Patienten? Diese Frage ist Leitbild unseres Tuns. Jeder Fachbereich innerhalb unseres Zentrums für Orthopädische Chirurgie ist hoch spezialisiert durch die langjährige Expertise der leitenden Ärzte. Gleichzeitig betrachten wir keine Erkrankung des Bewegungsapparats als ausschließlich chirurgischen Fall - ganz im Gegenteil: Wir beginnen bei jedem Patienten mit der individuell am wenigsten invasiven Therapie. Erst wenn alle konservativen Behandlungsmethoden - von der medikamentösen über die Physio- bis hin zur Schmerztherapie - ausgeschöpft sind, erfolgt der Schritt hin zum operativen Eingriff. Und auch hier wird jede OP-Entscheidung stets individuell vor dem ganz persönlichen Anspruch und Bedarf des Patienten getroffen. Dieser Rundum-Ansatz vermeidet unnötige Eingriffe und führt letztlich zu einem exakt auf den Patienten zugeschnittenen Behandlungskonzept.

Fachbereiche

Interdisziplinäre Zusammenarbeit für höchste Patientensicherheit

Durch die Einbettung unseres Zentrums in das Fachspektrum eines Krankenhauses der Grund-, Regel- und Notfallversorgung inklusive Intensivstation haben wir zusätzlich zu ausschließlich orthopädisch orientierten Einrichtungen die Möglichkeit, jeden Patienten mit einem eingespielten Team individuell interdisziplinär aus unterschiedlichsten Blickwinkeln zu betrachten und zu behandeln. Dadurch profitieren unsere Patienten von zahlreichen Vorteilen:

  • Maximale Patientensicherheit
  • Zielgerichtete Untersuchungen und schnelle Diagnosefindung
  • Feste Struktur gemeinsamer Abläufe zur Betreuung der Patienten auf der Station
  • Gemeinsam entworfener, individueller Behandlungsplan, besonders bei komplexen Erkrankungen
  • Lückenlose Kommunikation zwischen Patient und behandelnden Ärzten
  • Kürzere Warte- und Liegezeiten

Slider: Wer alles zu Ihrer Genesung beiträgt

  • Sicher und schmerzfrei rund um die Uhr

    Gerade im Bereich der Verschleißerkrankungen haben wir es häufig mit einem älteren Patientenklientel zu tun, das relevante Nebenerkrankungen und nicht selten auch intensivmedizinischen Bedarf mitbringt. Hier kommt die Anästhesie und Intensivtherapie unseres Hauses ins Spiel. Diese bringt sowohl das volle Setting einer leistungsstarken Intensivmedizin als auch die Möglichkeit mit, auch schwerkranke oder beatmungsbedürftige Patienten sowie komplexe Fälle, die ein erweitertes Verfahrensspektrum benötigen, hochkompetent vor Ort zu behandeln.

  • Expertise bei internistischen Vorerkrankungen

    Wann immer ein Patient - egal welchen Alters - internistische Vorerkrankungen mitbringt, sollten diese von der Diagnostik bis hin zum operativen Eingriffen eng in die Therapiefindung einbezogen werden. Schon bei der Wahl der geeigneten Narkose macht die gemeinsame, individuelle Betrachtung des orthopädischen wie des internistischen Krankheitsbildes einen erheblichen Unterschied, selbiges gilt für die Nachbehandlung. 

  • Besonderer Fokus auf dem älteren Patienten

    Als eines der wenigen Häuser in der Region beherbergt das Loretto-Krankenhaus eine eigene Abteilung für Interdisziplinäre Altersmedizin (IDA). Hier finden ältere Patienten mit Vorerkrankungen, die in anderen Fachbereichen beheimatet sind, zusätzlich zu unserer orthopädischen eine hochqualitative geriatrische und neurologische Versorgung. Diese Zusammenarbeit spielt beispielsweise gerade bei der Oberschenkelfraktur - mit zunehmendem Alter einerder häufigsten und gefährlichsten Knochenbrüche - eine tragende Rolle.

  • Top-Physio im Therapiezentrum Lorettoberg

    Die schnelle und richtige Mobilisierung trägt erheblich zum Genesungsverlauf bei. Mit unserem Physiotherapiepartner movinamlorettoberg mit direktem Anschluss an das Loretto-Krankenhaus bieten wir unseren orthopädischen Patienten ein umfangreiches physiotherapeutisches Leistungsspektrum:

    • Prämedtag – Aufklärung, Informationen über die Inhalte und wichtigen Aspekte der Physiotherapie in der Nachbehandlung von einem Gelenkersatz, sowie aktive Schulung des Stützengangs
    • Postoperative Mobilisation, Erlernen des Stützengangs, Übungen zur Kräftigung, Koordination, Ergometertraining und Gangschule sowie Schulung von Aktivitäten des täglichen Lebens (ADLs)
    • Gruppenbehandlungen auf Station und im Therapiezentrum Lorettoberg mit Vertiefung der Übungen zur Kraft, Koordination, Gangschule, Bewegungsschulung - auch mit dem Einsatz diverser Hilfsmittel und Trainingsgeräte (Ergometer, Theraband, Airexkissen uvm…)
    • Manuelle Lymphdrainage
    • Vorbereitung auf die stationäre Reha, sowie Informationen über das weitere Procedere wie bspw. die Nachsorge über T-Rena, EAP oder ambulante Physiotherapie mit MTT/KGG
  • Schnelle Versorgung für Traumapatienten

    Das Loretto-Krankenhaus verfügt über eine eigene Notaufnahme mit der kompletten Infrastruktur für die sofortige und umfassende notfallmediznische Versorgung von Traumapatienten aller Schweregrade. So geht keine wertvolle Zeit vom Unfall bis zur Therapie verloren.

  • Sofortige Diagnostik dank eigener Radiologie

    Jede Therapieauswahl ist nur so gut wie die zugrundeliegende Diagnostik. Die hauseigene Radiologie am Loretto-Krankenhau bietet unseren stationären und Notfall-Patienten an dieser Stelle mit einer Mischung aus modernstem Gerätepark und umfangreichem Expertenwissen die Möglichkeit, dass ein Befunde direkt abgeklärt und schnell mit der Therapieplanung gestartet werden kann.  

Unser Expertenteam

  • Dr. med. Christian Häußler
    Chefarzt Orthopädie
    Sektionsleiter Fuß- und Sprunggelenkchirurgie
    Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
    Zusatzbezeichnung Spezielle Orthopädische Chirurgie

  • Dr. med. Frank Hassel
    Chefarzt Wirbelsäulenchirurgie

    Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
    Zusatzbezeichnung Sportmedizin
    Zusatzbezeichnung Chirotherapie

  • Dr. med. Marcel Rütschi
    Leitender Arzt Orthopädie
    Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
    Zusatzbezeichnung Spezielle Orthopädische Chirurgie
     

  • Dr. med. Oliver Huwert
    Leitender Oberarzt Wirbelsäulenchirurgie
    Sektionsleiter Wirbelsäulentrauma, D-Arzt
    Facharzt für Chirurgie und Unfallchirurgie

  • Dr. med. Christian Majer
    Oberarzt

    Sektionsleiter Schulterchirurgie
    Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
    Zusatzbezeichnung Spezielle Orthopädische Chirurgie

  • Dr. med. Ansgar Boehm
    Oberarzt
    Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
    Zusatzbezeichnung Chirotherapie
    Zusatzbezeichnung Akupunktur

  • Rainer Kunz
    Oberarzt

    Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

  • Dr. med. Elia Langenmair
    Oberarzt
    Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
    Zusatzbezeichnung Spezielle Orthopädische Chirurgie

  • Uwe Schorer
    Oberarzt
    Facharzt für Chirurgie
    Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
    Zusatzbezeichnung Spezielle Unfallchirurgie
    Zusatzbezeichnung Chirotherapie

  • Dr. med. Jörg Beck
    Oberarzt
    Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
    Zusatzbezeichnung Sportmedizin

  • Dr. med. Gabriel Wetzel
    Oberarzt

    Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

  • Dr. med. Rainer Blaas
    Chefarzt Anästhesie und Schmerzmedizin
    Facharzt für Anästhesiologie und Intensivmedizin
    Zusatzbezeichnung Spezielle Anästhesiologische Intensivmedizin
    Zusatzbezeichnung Notfallmedizin

Weitere Informationen