Klinik für Anästhesie, Intensiv- und Schmerzmedizin
Loretto-Krankenhaus
Mercystraße 6-14
79100 Freiburg im Breisgau
Tel: 0761 7084-184
Fax: 0761 7084-185
Anaesthesie-lok@rkk-klinikum.de

Anästhesie und Intensivtherapie am Loretto-Krankenhaus Freiburg

Die zentrale Aufgabe unserer Abteilung ist es, die Patienten im Loretto-Krankenhaus schmerzarm und unter Aufrechterhaltung aller wichtigen Körperfunktionen, wie Atmung und Kreislauf, durch eine benötigte Operation zu bringen - immer in Anbetracht seiner individuellen Vorerkrankungen und Historie. Dies ist heutzutage dank moderner Anästhetika auch bei älteren Patienten, Patienten mit schweren Vorerkrankungen, sehr jungen Patienten und bei langen oder sehr schweren Eingriffen risikoarm möglich.

Unser Leistungsspektrum

  • Anästhesie

    Unsere Abteilung verantwortet während der operativen Eingriffe die Durchführung von Vollnarkosen oder Teilnarkosen - insgesamt betreuen wir jährlich ca. 6.500 Patienten. Hierbei kommen alle modernen Methoden des Fachgebietes der Anästhesie zur Anwendung. Dabei wird vor jeder Narkose ein intensives Aufklärungs- und Beratungsgespräch geführt, um das für den geplanten Eingriff geeignete Verfahren  (Vollnarkose, Teilnarkose, örtliche Betäubung oder eine Kombination beider Verfahren) auszuwählen.

    Besonders spezialisiert sind wir in der Durchführung von Teilnarkosen. Viele Operationen können in Regionalanästhesie und Sedierung (Dämmerschlaf) problemlos durchgeführt werden. 

    Weiterhin haben wir sehr viel Erfahrung in der operativen Versorgung alter Patienten. Durch den hohen Anteil an Regionalanästhesien vermeiden wir die Nebenwirkungen einer Vollnarkose. Dies wird unterstützt durch die Verzahnung mit der Altersmedizin im Hause, der besucherfreundlichen Intensivstation und Konzepten zur Verhinderung eines Krankenhausdelirs. Wir ermöglichen Angehörigenkontakt wann immer möglich. („elderly friendly“)

    Den Anästhesisten stehen modernste Anästhesie-Arbeitsplätze zur Verfügung, an denen sie dafür sorgen, dass Operationen ohne Schmerzen und unter enger Überwachung der lebenswichtigen Funktionen des Herz-Kreislaufsystems und der Atmung stattfinden können. Zusätzlich werden sie bei ihrer Tätigkeit im Operationssaal von besonders ausgebildeten Fachpflegekräften unterstützt.

    Nach dem Eingriff werden die Patienten im Aufwachraum überwacht, bis keine kritischen Nachwirkungen der Narkosen mehr zu erwarten sind.

     

  • Intensiv- und Notfallmedizin

    Unsere Abteilung betreut die Intensivstation des Loretto-Krankenhauses, wo Patienten mit schweren Erkrankungen intensivmedizinisch behandelt werden. Häufig betreuen wir hier auch Patienten nach größeren Operationen , um alle Organfunktionen besser überwachen und bei Bedarf rechtzeitig eingreifen zu können. Auch hier sind besonders ausgebildete Fachpflegekräfte mit der zweijährigen Fachweiterbildung Intensivpflege tätig. Das Intensivteam stellt auch das klinikinterne Notfallteam.

  • Schmerztherapie

    Schmerzen nach einer Operation sind unangenehm und können den Heilungsprozess verzögern. Oftmals stellen sie für den Patienten auch einen nicht unerheblichen Angstfaktor vor einem Krankenhausaufenthalt dar. Bereits vor den operativen Eingriffen besprechen wir deshalb mit Ihnen alle Möglichkeiten der Schmerztherapie und das für Sie am besten geeignete Verfahren.

    Einen Schwerpunkt unserer Abteilung stellt die Regionalanästhesie dar. Bei manchen Eingriffen besteht die Möglichkeit, postoperative Schmerzen mit ausgewählten Katheterverfahren zu behandeln. Im Aufwachraum wird die bereits während der OP begonnene Schmerzbehandlung fortgesetzt.

    Unsere Abteilung stellt auch den Akutschmerzdienst und versorgt Sie weiter auf der Normalstation.

  • Hämotherapie

    Unter dem Begriff Hämotherapie wird die Behandlung mit Blutprodukten verstanden. Zur Vermeidung von Fremdblutgaben können wir spezielle Geräte einsetzen, die das intraoperativ verlorene Blut zum Teil sammeln und dem Patienten nach einer speziellen Behandlung (MAT) wieder zurückgeben (patient blood management).

Unser Fokus: Ihre Sicherheit

Die Sicherheit der Patienten, die sich uns anvertrauen, steht für uns an erster Stelle:

  • Wir verfügen über modernste Notfallgeräte (Defibrillatoren, Bronchoskope, Videolaryngoskop, temporäre Herzschrittmacher, Beatmungsgeräte)
  • Patienten mit schweren Vorerkrankungen können wir auf unserer Intensivstation überwachen.
  • Wir führen regelmäßige Notfallschulungen durch. Die Abteilung stellt das Reanimationsteam.
  • Seit Jahren nehmen wir an dem Sicherheitssystem PASOS (Patienten-Sicherheits-Optimierungs-System) teil.

Ihr Ansprechpartner

Dr. med. Rainer Blaas
Chefarzt Anästhesie und Intensivmedizin

Kontakt

  • Anästhesie, Intensv- und Schmerzmedizin
    T 0761 7084-184
    F 0761 7084-185
    anaesthesie-lok@rkk-klinikum.de 

  • Sprechstunden
    Termine für die Sprechstunde der Ihr Narkosevorgespräch nach telefonischer Absprache 

Anästhesistischer Ablauf Ihres operativen Eingriffs im Loretto-Krankenhaus

  1. Vorbereitung
  2. Aufenthalt
  3. Nachsorge

Vorbereitung

Im Vorfeld einer jeden Narkose steht in unserem Haus immer die umfassende Information und Beratung über die verschiedenen Möglichkeiten der Anästhesie. Wesentlicher Bestandteil ist hier auch die Abklärung von Vorerkrankungen sowie die eventuelle Durchführung individuell notwendiger zusätzliher Voruntersuchungen oder Vorbereitungen. Gemeinsam treffen wir dann die Wahl Ihrer ganz persönlichen Narkose

Aufenthalt

Wir begleiten Sie vor, während und nach des operativen Eingriffs. Dies beinhaltet auch eine eventuell verlängerte Überwachung und Therapie auf der Intensivstation. Hier therapieren und betreuen wir auch die schwer kranken Patienten im Loretto-Krankenhaus.

Nachsorge

Im Rahmen der Nachsorge führen wir Visiten auf der Normalstation durch oder übernehmen die Betreuung auf der Intensivstation. Gerade nach sehr großen Operationen ist die richtige anästhesiologische, Intensiv- und Schmerztherapie von entscheidender Bedeutung für den Behandlungserfolg.

"Angehörigenfreundliche Intensivstation"

Die Intensivstation am Loretto-Krankenhaus Freiburg trägt das Zertifikat "Angehörige jederzeit willkommen – ein erster Schritt zur angehörigenfreundlichen Intensivstation“! Unsere Intensivstation heißt die Angehörigen jederzeit willkommen - eine Grundvoraussetzung dafür, den Angehörigen als Teil des therapeutischen Konzeptes für den Intensivpatienten zu integrieren.

Tolle Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen

"Ich kam für ein Hüftimplantat ins Loretto-Krankenhaus. Am meisten Sorgen machte ich mir aber gar nicht um die OP an sich, sondern um die Narkose. Durch meine neurologischen Probleme hatte ich furchtbare Angst, ob die Narkose hier eine Verschlechterung bewirken würde. Am Ende waren alle Sorgen völlig grundlos! Nach einem sehr intensiven Beratungsgespräch mit dem Orthopäden und dem Anästhesisten wurde die OP bei mir in Teilnarkose problemlos durchgeführt. Vielen Dank an das gesamte Team, dass hier alle zusammen so auf mich eingegangen sind! Ich bin immer noch erleichtert, wie gut alles geklappt hat!!!"

Erfahrungsbericht von Frau W., Hüftpatientin mit neurologischer Vorerkrankung

Das Team

  • Dr. med. Rainer Blaas
    Chefarzt Anästhesie und Intensivmedizin
    Facharzt für Anästhesiologie und Intensivmedizin
    Zusatzbezeichnung Spezielle Anästhesiologische Intensivmedizin
    Zusatzbezeichnung Notfallmedizin

  • Dr. med. Franz-Josef Fehlings
    Oberarzt
    Facharzt für Anästhesiologie und Intensivmedizin
    Zusatzbezeichnung Palliativmedizin
    Qualitätsbeauftragter Hämotherapie

  • Dr. med. Axel Okonek
    Oberarzt
    Facharzt für Anästhesiologie und Intensivmedizin
    Facharzt für Neurologie
    Zusatzbezeichnung Notfallmedizin
    Hygienebeauftragter Arzt

  • Dr. med. Armin Welle
    Oberarzt
    Facharzt für Anästhesiologie und Intensivmedizin
    Zusatzbeichnung Notfallmedizin
    OP-Management

  • Dr. med. Léonore Wetzel
    Oberärztin
    Fachärztin für Anästhesiologie und Intensivmedizin
    PhD der medizinischen Wissenschaft (MUW)
    PJ-Verantwortliche

  • Dr. med. Ulrich Albus
    Oberarzt

    Facharzt für Anästhesiologie und Intensivmedizin

  • Dr. med. Christiane Körner-Peters
    Funktionsoberärztin

    Fachärztin für Anästhesiologie und Intensivmedizin
    Zusatzbezeichnung Notfallmedizin 
    OP-Management, Transplantations- und Fortbildungsbeauftragte
     

Weiterführende Informationen