Loretto-Krankenhaus
Mercystr. 6-14
79100 Freiburg im Breisgau
Tel: 0761 7084-0
Fax: 0761 7084-239
E-Mail: info-lok@rkk-klinikum.de

Der Dienst am Menschen

Im Jahr 2021 feiert das Loretto-Krankenhaus Freiburg 100-jähriges Jubiläum. Einen Weltkrieg hat das ehemalige "Sanatorium Lorettoberg" noch erlebt, zahlreiche Herausforderungen gemeistert und zwei Trägerwechsel durchlaufen. Unverändert blieb dabei das Herz des Hauses: der Dienst am Menschen.

 

100 Jahre Loretto-Krankenhaus

Auf ein Jahrhundert Freiburger Medizingeschichte blickt unser Haus 2021 stolz zurück - das gebührend zu feiern, haben wir uns nicht nehmen lassen!

Von der Gründung bis zum medizinischen Leistungszentrum

Zunächst handelte es sich beim Loretto-Krankenhaus um ein kleines Belegkrankenhaus, dessen 35 Betten durch niedergelassene Freiburger Ärzte für ihre Privatpatienten genutzt wurde. Heute ist die Klinik als hochmoderne Gesundheitseinrichtung aus der Freiburger Krankenhauslandschaft nicht mehr wegzudenken.

Die Schwestern vom hl. Josef in St. Trudpert

Die deutsche Provinz der Schwestern vom Hl. Josef zu St. Trudpert geht auf eine Bewegung zurück, die im 19. Jh. als "Frauenkongregationsfrühling" begann. Nach dem I. Weltkrieg mussten die deutschen Schwestern eine neue Niederlassung finden. 1919 konnte das ehemalige Kloster Sankt Trudpert im Münstertal erworben werden. Hier liegen die Wurzeln für das Loretto-Krankenhaus.

Traditionsbewusster Übergang

In der deutschen Krankenhauslandschaft zeichnet sich die Artemed vor allem durch eines aus: den festen Glauben an die Individualität, Geschichte und regionale Verwurzelung einer Klinik - besonders bei ehemals kirchlich geführten Häuser. Auf der christlichen Tradition aufzubauen und die Weiterentwicklung des Klinikbetrieb daran auszurichten, steht auch im Loretto-Krankenhaus stets im Fokus. 

Unser Leitbild als ehemaliges Ordenskrankenhaus

"Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, mit differenziertem medizinischem Wissen und einfühlsamer, liebevoller Pflege für unsere Patienten da zu sein. gemeinsam mit ihnen wollen wir Diagnostik und Therapie gestalten; dabei ist uns eine ganzheitliche, dem Patienten gerecht werdende, am christlichen Menschenbild orientierte Sicht ein wichtiges Anliegen."

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN